Startseite


Blindschleiche (Anguis fragilis)

Fotos/Text: Holger Müller

Blindschleiche

Blindschleiche im Gras

Beim Anblick der Blindschleiche wird wohl jeder an ein Schlange denken. Doch trügt der Schein und trügt der Name. Sie ist genausowenig eine Schlange, wie sie blind ist.
Anatomische Studien zeigten, daß die Blindschleiche eigentlich Beine besaß. Im Laufer der Evolution haben sie sich zurückgebildet. Den Schlangen ermöglichen bewegliche Bauchschuppen eine Fortbewegung nach dem Tausendfüßerprinzip. So kann eine Ringelnatter auch langgestreckt ohne jedes Schlängeln hohe Geschwindigkeit erreichen. Da die Blindschleiche weder Beine noch solche Bauchschuppen besitzt, muß sie sich ausschließlich mit Schlängelbewegungen weiterhelfen. Im Grasgewirr funktioniert das gut, auf glatter Unterlage wirkt sie jedoch recht hilflos.
So besteht ihre Nahrung hauptsächlich aus Schnecken, Würmern und anderen trägen Tieren. Davon findet sie jedoch genug. Als unser häufigstes Reptil ist die Blindschleiche selbst in Gärten zu finden. Sie lebt jedoch sehr heimlich und wird meist übersehen.





Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Verwendung bedarf der Zustimmung des Text- bzw. Bildautors.
Beiträge Christian Blumenstein: © Christian Blumenstein - Potsdam
E-Mail: blumenstein.foto@gmx.de
Beiträge Günter Blutke: © Dr. Günter Blutke - Berlin
E-Mail: Guenter.Blutke@t-online.de
Beiträge Günter Hübner: © Günter Hübner - Rathenow
E-Mail: neunihue@web.de
Beiträge Holger Müller: © Holger Müller - Berlin
E-Mail: mueller@maerkische-naturfotos.de
Beiträge Holger Nitsche: © Holger Nitsche - Templin
E-Mail: Capraibex@gmx.de
Beiträge Michael Dieke: © Michael Dieke - Eberswalde
E-Mail: diekemi@web.de
Beiträge Michael Feierabend: © Michael Feierabend - Berlin
E-Mail: f@uwfoto-feierabend.de