Startseite


Müncheberg

Eine Mauer aus Feldstein

Fotos/Text: Holger Müller

Bilder zur Auswahl
Stadtpfarrkirche Stadtpfarrkirche (Startbild)
Stadtmauer Stadtmauer
Feldsteine in der Stadtmauer Feldsteine in der Stadmauer
Wildgehege Schwarzwild im Wildgehege

Müncheberg erhielt seinen Namen wegen der Ortsgründung durch Mönche, die hier geschützt von sumpfigen Seen einen Marktflecken errichten ließen. Die Stadt liegt südlich der Märkischen Schweiz.

Am Ende des zweiten Weltkrieges verlief durch Müncheberg eine wichtige Verteidigungslinie der Wehrmacht. Entsprechend stark wurde die Stadt durch Beschuß zerstört. Erhalten blieb die Stadtmauer und wenige historische Gebäude. Durch die Sanierung der ausgebrannten Stadtpfarrkirche erhielt Müncheberg wieder sein markantes Ortsbild. Der weitreichende Blick vom Kirchturm lohnt den langen Aufstieg.

Die Stadtmauer besteht aus Feldsteinen der Umgebung. Die Steine wurden während der Eiszeit vom Gletschereis aus Skandinavien auf die heutigen Äcker verschleppt. Für die Landwirte sind solche steinreichen Felder keine rechte Freude. Umso ärgerlicher muß es damals gewesen sein, die mühsam von den Feldern gesammelten Steine für den Bau der Stadtmauer abzuliefern.

Im Wildgehege am Stadtrand können Hirsche, Wildschweine und Mufflons näher betrachtet werden.





Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Verwendung bedarf der Zustimmung des Text- bzw. Bildautors.
Beiträge Christian Blumenstein: © Christian Blumenstein - Potsdam
E-Mail: blumenstein.foto@gmx.de
Beiträge Günter Blutke: © Dr. Günter Blutke - Berlin
E-Mail: Guenter.Blutke@t-online.de
Beiträge Günter Hübner: © Günter Hübner - Rathenow
E-Mail: neunihue@web.de
Beiträge Holger Müller: © Holger Müller - Berlin
E-Mail: mueller@maerkische-naturfotos.de
Beiträge Holger Nitsche: © Holger Nitsche - Templin
E-Mail: Capraibex@gmx.de
Beiträge Michael Dieke: © Michael Dieke - Eberswalde
E-Mail: diekemi@web.de
Beiträge Michael Feierabend: © Michael Feierabend - Berlin
E-Mail: f@uwfoto-feierabend.de