Startseite


Krabbenspinne

Mit List doch ohne Netz

Fotos/Text: Michael Dieke

Krabenspinne

Krabbenspinnen gehören zu den spannendsten Vertretern der Spinnen. In Mitteleuropa gibt es ca. 40 verschiedene Arten Krabbenspinnen.
Sie bewegen sich auch mitunter wie Krabben seitwärts fort um einen geeigneten Platz zum Beutefang auf einer Pflanze zu erreichen. Dort sind sie oft gut getarnt und kaum zu erkennen.

Krabenspinne

Falls sich ein Insekt auf Nahrungssuche auf der Blüte nieder lässt, greift die Spinne blitzschnell zu und betäubt die Beute mit einem Biss. Das Spinnengift führt zur sofortigen Lähmung des Opfers, so ist es den kleinen Spinnen auch möglich bis zu dreimal größere Honigbienen zu überwältigen.

Krabenspinne Krabenspinne Krabenspinne

Einige Arten können sich sogar, ähnlich wie ein Chamäleon, dem Untergrund farblich anpassen.

Krabenspinne

Krabbenspinnen lauern oft bewegungslos auf Blüten mit ausgebreiteten Vorderbeinen auf Beute, in dieser Stellung sehen sie wie kleine Krabben aus, wodurch sie ihren Namen erhielten.





Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Jegliche Verwendung bedarf der Zustimmung des Text- bzw. Bildautors.
Beiträge Christian Blumenstein: © Christian Blumenstein - Potsdam
E-Mail: blumenstein.foto@gmx.de
Beiträge Günter Blutke: © Dr. Günter Blutke - Berlin
E-Mail: Guenter.Blutke@t-online.de
Beiträge Günter Hübner: © Günter Hübner - Rathenow
E-Mail: neunihue@web.de
Beiträge Holger Müller: © Holger Müller - Berlin
E-Mail: mueller@maerkische-naturfotos.de
Beiträge Holger Nitsche: © Holger Nitsche - Templin
E-Mail: Capraibex@gmx.de
Beiträge Michael Dieke: © Michael Dieke - Eberswalde
E-Mail: diekemi@web.de
Beiträge Michael Feierabend: © Michael Feierabend - Berlin
E-Mail: f@uwfoto-feierabend.de